Dieser Lehrgang macht Helferinnen und Helfer fit für den Fachdienst "Information und Kommunikation" im DRK Kreisverband Rhein-Sieg e.V.

Ehrenamtliche erlernen im Rahmen der Ausbildung in gruppengrößen von bis zu 20 Personen das Handwerkszeug, um allen Beteiligten im Einsatzfall eine Kommunikaton zu ermöglichen. Somit können sie später die Einsatzleiterinnen und -leiter vor Ort als Sprechfunkerinnen und -funker oder als Dokumentationskräfte unterstützen und eine belastbare Kommunikationsinfrastruktur aufbauen und betreiben.

 

 

 

Kontakt

Holger Hammer
Abteilung Nationale
Hilfsgesellschaft

Telefon 02241 5969-7930
Telefax 02241 5969-7909

eMail

 

  • Nachweis einer Ersten-Hilfe-Ausbildung bzw. Erste-Hilfe-Trainings (nicht älter als 1 Jahr)
  • Teilnahme am Rotkreuz-Einführungsseminar
  • Teilnahme an der Einsatzkräfteausbildung
  • Sprechfunkausbildung

Die Ausbildung dauert 64 Unterichtseinheiten.

  • Absetzen und Empfangen von Nachrichten
  • Vermitteln von Gesprächen
  • Dokumentation
  • Ermitteln von Gesprächspartnerinnen und -partnern (Erreichbarkeit sicherstellen)
  • Störungsbeseitigung
  • Einrichten einer Personenauskunftsstelle (PAS) 

Unsere Helferausbildung ist grundsätzlich kostenlos. Bei unentschuldigtem Fernbleiben erheben wir eine Stornogebühr von 50 € pro Helferin oder Helfer und Seminartag zu Lasten der entsendenden Rotkreuz-Gemeinschaft. Eine kostenlose Stornierung ist bis 7 Tage vor Seminarbeginn oder durch Vorlage eines ärzlichen Attestes möglich.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten in persönlicher Schutzausrüstung (PSA) an dem Lehrgang teilnehmen. Für die Praxisübungen ist sie Voraussetzung.

Die Lehrgangszeit und den Ort können Sie der untenstehenden Terminübersicht entnehmen.

Termine